Bildquelle: Reuters

Apple Fail 53 Fehlermeldung

Apple ist ja mit seinen Restriktionen im laufe der Zeit immer frecher geworden. Aber der Fehler 53 ist wohl an Frechheit nicht zu überbieten.

Da hat jemand sein iPhone in einer Werkstatt reparieren lassen. Das Diplay wurde ausgetauscht. Zunächst war alles gut. Bis dann der Fehler 53 auftauchte. Das iPhone war gesperrt und funktionierte nicht mehr. Was war passiert? Das iPhone hat nach Hause telefoniert und sich darüber beschwert, nicht in einer von Apple autorisierten Werkstatt repariert worden zu sein. Das fand Apple auch nicht lustig und hat das iPhone gesperrt. Der Besitzer war in einem Applestore und hat nach Rat gefragt. Die Antwort von Apple war eindeutig negativ. Alle Daten sind für alle Ewigkeit verloren. Sie wurden mit der Sperre vernichtet. Das iPhone ist nicht mehr zu gebrauchen.

Meine Meinung: der Apfel wird langsam faul.

Da fällt mir gerade ein, daß ich mir für mein Macbook ein neues Netzteil gekauft habe. Muß ich mir jetzt Sorgen machen? Verpetzt mein MacBook mich jetzt an Apple, dass es von einem fremden Netzgerät geladen wird?


http://www.sueddeutsche.de/digital/apple-error-verwandelt-tausende-iphones-in-elektroschrott-1.2854997


Nachtrag: Apple lenkt ein und stellt ein Patch zur Verfügung. Details in dem verlinkten Artikel hier: Apple-behebt-Fehler-53-und-sagt-Sorry

 

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Unterstützer werden

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren