Apple IOS 11 Ärgerniss

Vor vielen Jahren habe ich von Windows nach Apple gewechselt. Alles war einfach und funktionierte. Im Laufe der Jahre wurde die Hardware aktueller bei mir. Zur Zeit benutze ich u.a. auch ein iPad Pro. Dafür habe ich mir sogar den viel zu teueren Pencil gekauft. Und auch noch anderes viel zu teures Zubehör, wie z.B. den Camera-Connector. Nicht weiter als ein Lightning zu USB Adapter für knapp 50,– Euro. Toll Apple. Aber der Aufreger des Tages ist folgender: mit Einzug von iOS 11 hat Apple die von mir sehr gerne benutzte App Videos verschwinden lassen und durch die neue App TV ersetzt.

IMG_0002Diese App ist großer Murks wenn man auf dem iPad die Videos aus der eigenen Mediathek schauen möchte. Ich habe viele Videotutorials vom Rheinwerk-Verlag, die ich gerne auf dem iPad schaue. Z.B. nebenher, wenn ich gerade an einer Rezension schreibe.
Wo ist das Problem? Nun, die Videos liegen wohl noch auf dem iPad, sind aber nicht mehr aufrufbar. Die TV App fügt sie nicht automatisch hinzu. Also habe ich über iTunes mit dem Mac neu synchronisiert. Und die Videos sind wieder da. Aber aber aber. Die App behandelt auch Teile eines Tutorials als eigene Folgen und spielt sie auch nur einzeln ab. Die Folgen werden auch nicht mehr untereinander aufgelistet, sondern dreizeilig nebeneinander. Das hat zur Folge, dass man ganz schön weit nach rechts wischen muss, um an die späten Folgen zu gelangen. Aber mal eben von Folge zu Folge vor oder zurück geht nicht! Folge beenden und andere Folge auswählen und starten. Völliger Murks aus meiner Sicht.

Und dabei hatte ich auf dem iPad die automatische Aktualisierung von Software deaktiviert. Und trotzdem ist es mir passiert, dass mir die Video-App geklaut wurde. Ich hatte leider in den Einstellungen für iTunes&App Store vergessen, den automatischen Download von Update zu deaktivieren.

IMG_0001Über diese Funktion ändert Apple mal eben die Software, ohne dass es eines besonderen Softwareupdates bedarf, welches ich ja deaktiviert habe. Das finde ich ganz toll von Apple, dass sie sich über diese “Hintertür” erlauben, mir einfach mal eben Apps zu klauen und durch andere zu ersetzen. Ohne irgend einen Hinweis. Einfach mal so. Es gibt leider überhaupt keine Möglichkeit, die Video-App neu zu installieren. Im Appstore ist sie nicht!
Zurück geht es nur über ein restore des iPad. Dazu habe ich mir ein restore.ipsw auf das Macbook geladen. Diese kann ich auf das iPad aufspielen, in dem ich in iTunes mit gedrückter Alt Taste auf iPad wiederherstellen klicke. Jetzt kann ich das zuvor geladene Betriebssystem aufspielen.

Bildschirmfoto 2017-12-28 um 09.48.04

Auf Updates, auch wenn sie mehr Sicherheit versprechen, werde ich jetzt erst einmal verzichten. Mal schauen, ob es noch mehr Nutzer gibt, die sich, wie ich, über die neue App beschweren und Apple wieder eine eigenständige Video App anbietet.

Nachtrag: Apple ist richtig Böse!! Nach dem ich ja “Automatische Downloads” auch bei den Apps deaktiviert habe, wähnte ich mich auf der sicheren Seite. Ich wurde aber eines besseren durch Apple belehrt. Meldet man sich jetzt wieder bei Apple´s iCloud an, wird der Bildschirm mit einer Überblendung gesperrt. In dieser Zeit schmeist Apple die Video-App wieder raus und spielt die TV-App auf. Das finde ich jetzt mal eine richtig böse Aktion von Apple. Pfui, schämt Euch was!

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren