DAVINCI RESOLVE Videobearbeitung

Davinci Resolve von Blackmagicdesign ist neben den bekannten Programmen für den Videoschnitt auch in einer sehr interessanten freien Version auf dem Markt. Man mag es kaum glauben, ist aber so. Blackmagicdesign bietet tatsächlich das Programm DVINCI RESOLVE kostenlos an. Wem der schon üppige Funktionsumfang nicht reicht, kann sich dann immer noch für die kostenpflichtige Studio Version entscheiden. Diese bietet zusätzlich die Neural Engine, stereoskopische 3D-Tools, dutzende zusätzliche ResolveFX Filter, FairlightFX Audio-Plug-Ins sowie erweitertes HDR-Grading und HDR-Scopes.

Für den ambitionierten Videographen ist die kostenlose Version m. E. völlig ausreichend. Sie steht dem nur kostenpflichtigen Final Cut Pro von Apple in nichts nach. Gegenüber Filmora Wondershare für rund 60 € ist es wesentlich professioneller. Ich finde es richtig toll, das Blackmagicdesign ihr hochprofessionelles Werkzeug einfach so kostenlos zur Verfügung stellt. Und wie gesagt, es ist keine auf rudimentäre Funktionen etwa abgespeckte Version, wie man vermuten könnte. Die Vollversion kostet rund 299 €. Blackmagicdesign bietet neben der Software auch noch hochwertige Hardware an, die in den großen Filmstudios von Hollywood und vielen anderen anzutreffen ist.

Klar, hat man das Programm installiert, wird man von der Fülle an Funktionen überwältigt. Hier ist ein umfangreiches Tutorial erforderlich um zu erkenn, dass man davor nicht zurück zu schrecken braucht. An dieser Stelle verweise ich gerne weiter an Gunther Wegner. Sein 7teiliges Tutorial erklärt an Hand eines Beispielfilmes alle Schritte. Vom Import der Videoschnipsel bis zum fertigen exportbereiten Film ist alles dabei. Gunthers Tutorial ist m. E. das beste kostenlos verfügbare deutschsprachige Tutorial für Davinci Resolve.

Hier geht es direkt zum Tutorial: https://gwegner.de/video/davinci-resolve-tutorial/   Der Link öffnet einen neuen Tab im Browser.