DIY Stativ für sandigen Boden

Benötigt wird: 1 Flache Schüssel, 1 kleiner Kugelkopf

IMG_0883

Fertig ist das Bodenstativ für sandigen Untergrund.

IMG_0886

Hier wurde eine Frisbeescheibe verwendet, weil die gerade zu Hand war und das Schema zeigt. Sie ist für den Zweck aber nicht geeignet, da sie zu weich ist. Den kleinen Kugelkopf habe ich in der Mitte aufgeklebt. Wenn man das nicht möchte, kann man auch mittig ein Loch bohren und eine passende Verschraubung vornehmen.

Durch die Tellerform hat man die Möglichkeit, auf eine aktuelle Situation zu reagieren und kann auch im Liegen die Position des Stativs einfach durch Schieben verändern. Wer sich jetzt bei dieser Beschreibung auf den sprichwörtlichen Arm genommen fühlt, der sollte mal die Beschreibung zu dem Eckla Camdisk Bodenstativ lesen. Kein Scherz. An der Sache ist schon was dran.

Das kann man auch fertig kaufen bei enjoyyourcamera.com für rund 99,– Euro. Nicht mit einer Plastikscheibe (man muss aber auch alles dazuschreiben), sondern mit einer soliden Schüssel aus Aluminium. 

Ein einfacher Bohnensack tut es natürlich auch.

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Unterstütze dieses Fotojournal mit einem monatlichen Beitrag. Das ist ganz einfach über den deutschen Dienstleister Steady möglich.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren