Halterungen für Aufsteckblitze im Vergleich

Aufsteckblitze sind m.E. nach immer noch eine gute und mittlerweile sehr günstige Art, eine künstliche Sonne zu erzeugen. Gerade in der Peoplefotografie On Location. Sind sie doch recht Leistungsstark, klein und leicht. Sie brauchen nicht viel Platz. Dann braucht es nur noch eines Lampenstativs und Funkauslösers. Wer jedoch nicht mit dem harten Licht des Systemblitzes arbeiten möchte, wird nach einer Lösung suchen, eine Softbox oder anderen Lichtformer zu adaptieren. So ging es mir auch und ich hatte zunächst die Blitzhalterungen von Jinbei in gebrauch.

jinbei-blitzhalterung-jinbei-blitzhalterung-

Die Verarbeitung ist echt klasse. Man bekommt für das Geld gute stabile Ware. Die Blitzhalterungen eignen sich wegen der stabilen Ausführung auch für größere Softboxen wie ein Striplight. Leider nicht, wie sich dann doch schnell herausstellte. Wegen des nach hinten gesetzten Aufnahmeringes von der Stativachse aus gesehen, kommt ein Striplight so nah an das Stativ heran, dass keine Neigung mehr eingestellt werden kann. Die Box stößt selbst bei geringster Neigung an. Eine gezielte Lichtsetzung ist mit einem normalen Lampenstativ nicht mehr möglich. Das ginge nur mit einem Galgenstativ. Der Blitzhalter von Jinbei eignet sich für kleinste Boxen und Verwendung eines Boomsticks.

Auf der Suche nach einem anderen Blitzhalter bin ich auf ein Model von XY gestoßen. Vom Preis her gleichauf mit den Jinbei. Erster und wichtigster Pluspunkt aus meiner Sicht ist die Bauart mit dem nach vorne gesetzten Aufnahmering. Dadurch ergibt sich ausreichend Abstand zum Stativ. Mein Striplight lässt sich jetzt auch neigen, was ja bei diesem Lichtformer wichtig ist für die Lichtführung.

systemblitz-halterung-1

Es gibt noch andere Besonderheiten. Die Halterung für den Aufsteckblitz ist aus Metall gefertigt. Die Klemmung ist ähnlich der des Arca Swiss Systems. Wem diese Halterung nicht gefällt, kann sie leicht gegen die zum Lieferumfang gehörende runde Halterung austauschen, die eine Aufnahme wie ein Blitzschuh hat.

systemblitz-halterung-4

Ein kleiner Stift sichert diesen Blitzschuh gegen verdrehen!

systemblitz-halterung-3

Ein anderes Detail ist die gute Halterung für den Speedring mit dem weit verbreiteten Bowens S Bajonett. Die Federelemente, über die die Zapfen des Adapters hinweggedreht werden, sorgen für einen schon festen Sitz.

systemblitz-halterung-5

 

Der Blitzhalter lässt sich auf ein Lampenstativ mit 5/8″ Spigot montieren. Da nicht jeder so ein Lampenstativ hat, ist noch ein Doppeladapter mit 1/4″ und 3/8″ Gewinde beigefügt.

Mich hat dieser Systemblitzhalter überzeugt und ich kann ihn Euch sehr empfehlen.

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren