Langzeitbelichtung und Nachtfotografie – Ronny Ritschel

Langzeitfotografie ist mehr als nur eine längere Belichtungszeit in der Kamera einzustellen. Es stellen sich Fragen wie z.B. wann eine länge Belichtungszeit erforderlich ist? Oder, warum lange Belichten wenn meine Kamera doch eine sehr hohe ISO-Leistung hat?

Ronny Ritschel hat ein spannendes Fotothema in seinem Buch Langzeitbelichtung und Nachtfotografie anschaulich und lehrreich dargestellt. Nachtfotografie ist nicht unbedingt gleich zu setzen mit Langzeitfotografie, auch wenn eine längere Belichtungszeit verwendet werden mag. Langzeitbelichtung am Tag wird mit Hilfsmitteln erst möglich gemacht.

Ronny Ritschel stellt uns zwei spannende Fotothemen in mehreren Kapiteln vor. Die vielen hervorragenden Fotografien machen Lust auf das Nachmachen und vor allem auch dem Lesen des Buches. Da eine gute technische Ausrüstung wichtig ist, widmet er sich ausführlich diesem Thema. Die fotografische Umsetzung wird im Detail erklärt. Nach dem Studium des Buches ist man in der Lage, Langzeitbelichtungen und Nachtfotografie durchzuführen. Es lohnt sich dessen anzunehmen und das eigene Portfolio mit spannenden andersartigen Bildern zu bereichern.

Aus dem Inhalt:

  • Die Langzeitbelichtung
  • Die Ausrüstung
  • Kameraeinstellung
  • Aufnahmeprozess einer Langzeitbelichtung
  • Motive für Langzeitbelichtungen
  • Nachtfotografie
  • fotografieren in der Nacht
  • Motive für die Nachtfotografie
  • Bildkomposition und Gestaltung
  • Bildbearbeitung

Gute Bilder entstehen meist nicht sofort in der Kamera, sondern in der Bildbearbeitung. Das war auch in analogen Zeiten schon so. In dem sehr umfangreichen, fast ein Drittel des Buches umfassenden, Kapitel 11 geht es um die Bildbearbeitung. Der Autor verwendet zwar Produkte von Adobe, an Hand deren er seine Bildbearbeitung zeigt, aber das Kapitel ist auch dann lehrreich, wenn man andere Software verwendet.

Fazit: Ronny Ritschel serviert uns zwei spannende Fotothemen, die er in lockerer und leicht verständlicher Sprache vermittelt. Es ist ihm wichtig zu betonen, dass es keiner besonders teueren Ausrüstung bedarf. Entschleunigen Sie sich beim Langzeitfotografieren.


Über den Autor:
Ronny Ritschel, Fotograf aus Hamburg und in der Welt zu Hause, hat sich der Langzeitbelichtung als Fotogenre verschrieben und ist Autor des Fotografieblogs blogtimes.info.


Weiterführender Link: https://mitp.de/FOTOGRAFIE-GRAFIK/Edition-ProfiFoto/Langzeitbelichtung-und-Nachtfotografie.html?listtype=search&searchparam=langzeitbelichtung 

Zum Thema “Entschleunigung” finden Sie hier auch noch ein interessantes Buch: http://objektivsubjektiv.info/fotografie-als-meditation/

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren