Olympus verkauft Kamerasparte

Olympus verkauft seine Kamerasparte.

“Olympus ist der Ansicht, dass durch die Ausgliederung an JIP und die gemeinsame Führung, die Organisationsstruktur schlanker, effizienter und agiler wird und dies zugleich auch der geeignetste Weg für das Imaging-Geschäft ist, nachhaltig und kontinuierlich zu wachsen sowie weiterhin einen Mehrwert für die Nutzer der Produkte zu bieten.” So zu lesen auf der Webseite von Olympus.

Es schlägt längst nicht ein wie eine Bombe, es ist dem einbrechenden Markt geschuldet. Immer mehr Kamerahersteller verlieren große Marktanteile. Ein Indiz ist m. E. immer, wenn es große Rabattaktionen gibt, die sich im mittleren dreistelligen Euro Bereich bewegen.
In der Fotobranche ist abgesehen von dem einen oder anderen Highlight nicht mehr viel los. Der Hype um die Modellszene hatte so um 2014 seinen Höhepunkt und ist verflogen.

Die neue Foto-Wunder-Welt heißt Smartphone. Wer folgt Olympus?

Hier der übersetzte Text von Olympus UK:

Heute hat das Olympus Imaging Business ein Memorandum of Understanding (MOU) mit Japan Industrial Partners, Inc. (JIP) unterzeichnet. Laut der Absichtserklärung führen beide Unternehmen weitere Diskussionen über die mögliche Übertragung des langjährigen Imaging-Geschäfts von Olympus auf JIP bis Ende 2020.

JIP ist ein starker Investmentfonds mit Erfolgsbilanz und hat das Wachstum vieler Marken maximiert. JIP wird die innovativen Technologien und die solide Markenposition von Olympus auf dem Markt nutzen und gleichzeitig die Gewinnstruktur des Imaging-Geschäfts von Olympus verbessern.

Wir wissen, dass Sie möglicherweise viele Fragen haben, an deren Beantwortung wir in den kommenden Wochen arbeiten werden. Wir bitten Sie um Geduld: Wir glauben, dass dies der richtige Schritt ist, um das Erbe unserer Marke, die Produkte und den Wert unserer Technologie zu bewahren. Olympus sieht diesen potenziellen Transfer als Chance, unser Imaging-Geschäft wachsen zu lassen und sowohl langjährige als auch neue Fotografie-Enthusiasten zu begeistern. Olympus und JIP werden die Diskussionen fortsetzen, und wir verpflichten uns, bei der Festigung der Pläne vollständige Transparenz über unsere Absichten zu gewährleisten.

Wir danken allen unseren Kunden für ihre Treue und Unterstützung für unsere Produkte und ihre Leidenschaft für die Fotografie. Während der laufenden Diskussionen wird Olympus Imaging wie gewohnt arbeiten: Wir werden weiterhin an innovativen Initiativen für unsere Kunden arbeiten und wie geplant neue Produkte auf den Markt bringen.

Tags

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Unterstützer werden

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren