Sehen lernen – Schulung für das fotografische Auge

www.uwemoebus.de
www.uwemoebus.de

Auf die Details kommt es an.

Täglich werden viele an sich schon sehr schöne Peoplefotografien veröffentlicht. Genauso viele davon haben Mängel. Mängel, die ein gut geschulter Fotograf vermeiden könnte. Dabei geht es nicht so sehr um die technischen Belange der Fotos, also mit welchem Objektiv, Kamera, Blitz etc. das Foto gemacht wurde. Daruaf wird allermeist große Konzentration verwendet.
Die Mängel liegen oft bei der portraitierten Person. Da fehlt es an Aufmerksamkeit für die Details. Diese Details machen den Unterschied. Darum gehen professionelle Fotoproduktionen mit einem Team an das Set. Üblicherweise achtet eine MUA auf die Details. Aber hier wird oft am falschen Ende gespart. Auf Seiten des Models und auf Seiten des Fotografen. Insbesondere bei TfP-Shootings ist das leider der Fall.
Ich habe viele Fotos gesammelt, an denen ich immer wieder mein Auge schule auf die Details zu achten. Nun hat nicht jeder das Budget, einen Assistenten, eine MUA (Make Up Artist) bei dem Shooting dabei zu haben.

Mein Angebot, zu dem ich mich entschlossen habe, ist ein Kompaktworkshop zu den Details in der Peoplefotografie. An Hand von vielen Bildbeispielen mache ich Dich sensibel dafür, auf welche Details es ankommt. Eigene Bilder können nicht nur mitgebracht werden, sie sind auch ausdrücklich erwünscht.

Termine nach Absprache. Kosten je Teilnehmer 71,40 Euro inkl. MwSt. Dauer ca. 2 bis 3 Stunden.

Jeder Teilnehmer / Jede Teilnehmerin bekommt von mir das Buch xxxxxxxx gratis zum weitergehenden Studium.

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren