Allgemein

Adapter für Feiyutech SPG2 mit Sony RX0II

Adapter für Feiyutech SPG2 mit Sony RX0II

Das ist anders gelaufen, als ich mir das gedacht hatte. Ich habe einen Gimbal der Marke Feiyutech, den SPG2 um es genau zu benennen. Dieser Gimbal ist für die Nutzung von Smartphones konzipiert.
Es gibt pfiffige Hersteller von Adapterlösungen, um eine Gopro oder andere Actionkamera an diesen Gimbals nutzen zu können. Nur mit dem SPG2 funktioniert die Adapterlösung mit der Sony RX0II leider nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass die Kamera nicht mit dem Gimbal verbunden werden kann. Eine Steuerung und Tonübertragung ist nicht möglich. Das geht halt nur mit Smartphones, auf denen die App von Feiyutech läuft.

Es gibt ein ganz gravierendes Problem, dass die Nutzung verhindert. Ich zeige in meinem Video woran es liegt.

Bitte akzeptiere YouTube cookies um das Video zu schauen. Indem Sie zustimmen, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Drittanbieter bereitgestellt wird.

YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

Wenn es Dir nicht missfällt, freue ich mich über einen Daumen nach oben. Vielen Dank.

About the author

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Add Comment

Click here to post a comment

Individuelle Fotokurse von UM-PHOTO

Geboten werden Ihnen eine Auswahl an Fotokursen Themenbezogen. Aber es geht auch ganz individuell. Im Online Videochat können wir spezifische Problembereiche abhandeln. Für weitere Infos klick auf das Bild.

In eigener Sache

Unterstütze dieses Fotojournal mit einem monatlichen Beitrag. Das ist ganz einfach über den deutschen Dienstleister Steady möglich.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren