Cayer Nomads Series Carbon Reisestativ

Auf der Photokina war ich am Stand von Zhongshan Cayer Photographic Equipments, kurz Cayer. Im Anschluss an unser Gespräch schenkte man mir das CT1550X1 Carbon für einen Test.
Bei dem Stativ handelt es sich um ein Reisestativ. Zusammengefaltet beträgt die Länge 40 cm und die maximale Arbeitshöhe 165 cm. Das Stativ wiegt inklusive dem Kugelkopf 1,62 Kg.

cayerCT1550X1

Bei vollem Auszug der 5 Beinsegmente ohne ausgezogene Mittelsäule steht das Stativ sehr stabil. Auf der Messe gab es reichlich Stative gleicher Bauart, von denen die allermeisten aber nicht stabil genug waren. Darauf sollte man beim Kauf achten. Auf dem obigen Bild sind man gut, dass die Halterung für die Beine und die Mittelsäule massiv gebaut ist. Das sorgt für Stabilität in diesem Bereich. Das haben sie schon mal gut gemacht und noch mehr.

cayer-ct1550x1-zerlegt

Die Mittelsäule kann heraus genommen und ein Stativbein abgeschraubt werden. Der Teller mit dem Kugelkopf kann von der Mittelsäule abgeschraubt werden. Aus der Mittelsäule, dem Stativbein und dem Kugelkopf baut man sich ein Monopod. Die Arbeitshöhe beträgt dann entweder 144 cm ohne die Mittelsäule oder 174 cm mit angeschraubter Mittelsäule.

Die Stativbeine sind in drei Positionen feststellbar, ansonsten frei beweglich. Die minimale Arbeitshöhe des Stativs inklusive Kugelkopf beträgt 23 cm bei entnommener Mittelsäule. Diese geringe Höhe wird dadurch erzielt, in dem man den Kugelkopf auf das beigefügte Einsatzstück aufsetzt.

cayer-adapter

cayer-flach-mit-kugelkopfDer Kugelkopf hat eine Panoramafunktion und eine Friktionseinstellung, die in den Feststellgriff integriert ist. Hat man einmal heraus, wie das funktioniert, ist es eine gute Sache. Mit eingestellter Friktion lässt sich die Feststellung nur in einem geringen Spielraum lösen. Die Wechselplattenaufnahme, die leider nicht arca-swiss kompatibel ist, hat zudem auch noch eine Panoramafunktion.

cayer x1 KugelkopfZum Stativ gehört eine schöne gut gearbeitete Tragetasche mit einer zusätzlichen großen Fronttasche und einem Umhängegurt sowie der Adapter und die Spikes, die gegen die Gummifüsse ausgetauscht werden können.

cayer stativ mit tasche und zubehoer+ Sehr gute Verarbeitung
+ geringes Gewicht
+ geringe Abmessung
+ Nutzung als Monopod
+ beigefügte Spikes
+ beigefügte Tragetasche

– Schnellwechselplatte qr-System


Weiterführender externer Link: www.cayer.cn
Weiterführender interner Link: http://objektivsubjektiv.info/blog/arca-swiss-und-doch-nicht-kompatibel/

 

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Kommentar

Hier klicken zum Kommentieren

Unterstützer werden

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren