Aktuelles Event Pressemitteilung

Das 15. Umweltfotofestival »horizonte zingst« war ein Erfolg

Pressemitteilung                                                                                                                                  31.05.2022

Das 15. Umweltfotofestival »horizonte zingst« war ein Erfolg – das bestätigen Fotografen, Fotoindustrie, Besucher und die Veranstalter.

In den 16 Ausstellungen – Open-Air und in den Galerien – ging es zum Thema „EAT IT – About Food“ um Themen wie Landwirtschaft, industrielle und traditionelle Nahrungsmittelherstellung und ums Essen. Zur Eröffnung des Festivals hob der Schirmherr und GEO-Chefredakteur Jens Schröder die unglaubliche Spannweite und den Abwechslungsreichtum der Ausstellungsthemen hervor. Der Kuratorin Edda Fahrenhorst ist es zusammen mit dem Zingster-Team gelungen, Wissen zu vermitteln, ohne den erhobenen Zeigefinger einzusetzen und gleichzeitig höchste fotografische Qualitäten zu präsentieren. Dabei sind alle Ausstellungsbeiträge fast wie Geschmacksrichtungen: Mal süß, mal bitter. Fotografen und Foto-Partner begrüßten diese zeitgemäße Auseinandersetzung mit der Umwelt und dem Leben der Menschen. Insgesamt gab es in Zingst 1.135 Bilder zu sehen und bis in den Herbst hinein können die meisten Ausstellungen besichtigt werden.

Das Festival sprach sowohl Herz als auch Verstand der Besucher an, die ein großes Interesse an der inhaltlichen Auseinandersetzung mit den Themen zeigten. Gut besucht waren die Vernissagen, Podiumsdiskussionen, Photographer-Talks, Live-Vorträge und die abendliche Bilderflut.
Sehr zufrieden äußert sich Rico Nowicki, Bereichsleiter für Marketing: „Wir haben ein Jahr auf das Festival hingearbeitet, und es hat sich gelohnt.“ Bürgermeister Christian Zornow ergänzt: „Wir wollen den Horizont erweitern, einen Gedankenanstoß für uns und alle Besucher geben. Mit dem Mittel der Fotografie, die in Zingst ein Zuhause hat.“

Fotomarkt und Fotoschule
Nach den 16 Vernissagen am ersten Wochenende, stand in der zweiten Wochenhälfte auf dem Fotomarkt die neueste Foto-Technik im Mittelpunkt. 32 Partner aus Fotoindustrie und Foto-Fachhandel konnten auf ein hohes Interesse an den neuen Produkten, ausgebuchte Fotowalks und Vorträge hinweisen. Der erste Fotomarkt nach zwei Jahren – fast auf dem Niveau von 2019. Das veranlasste die Foto-Partner gemeinsam mit der Festivalleitung für den Foto-Herbst und das nächste Umweltfotofestival konkrete Pläne der Zusammenarbeit zu schmieden.

Auch die 80 Festival-Workshops der Fotoschule Zingst konnten sich mit 700 Teilnehmern eines guten Zulaufs erfreuen. Das erst zögerliche Buchungsverhalten löste sich kurz vor dem Festival auf. Die Workshopergebnisse – präsentiert bei der abendlichen Bilderflut am Strand – zeigten, welche Erfolge durch zielgerichtete Wissensvermittlung verzeichnet werden können. Die Referenten der Fotoschule Zingst verstehen es, das Landschaftserlebnis zur Motivation der Teilnehmer einzubeziehen.
Zingst hat sich als Fotofestival mit konsequenter Auseinandersetzung mit dem gewählten Thema Ernährung eindeutig positioniert und wird diesen Weg weiter gehen: vom 02. bis 11. Juni 2023 findet in Zingst das 16. Umweltfotofestival »horizonte zingst« statt.

About the author

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Add Comment

Click here to post a comment

Individuelle Fotokurse von UM-PHOTO

Geboten werden Ihnen eine Auswahl an Fotokursen Themenbezogen. Aber es geht auch ganz individuell. Im Online Videochat können wir spezifische Problembereiche abhandeln. Für weitere Infos klick auf das Bild.

In eigener Sache

Unterstütze dieses Fotojournal mit einem monatlichen Beitrag.
Das ist ganz einfach über den deutschen Dienstleister Steady möglich.
Jeder Euro trägt dazu bei, dieses Magazin frei von Werbung zu halten.

F-Stop Gear Affiliate Program // Klicke auf das Bild um zu F-Stop Gear zu gelangen.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren