Digitale Dunkelkammer – Maike Jarsetz

 

Von der Aufnahme zum Bild – Bildbearbeitung mit Photoshop und Lightroom.
Im Vorwort schreibt Maike u.a. “Ich wollte ein Buch schreiben, das Fotografen nach dem Moment der Aufnahme von den ersten Entwicklungsanpassungen bis zum fertig bearbeiteten Motiv begleitet. Ein Buch für Bildenthusiasten – egal welchen Levels.” und weiter “Ein besonderer Dank gilt auch Jürgen Gulbins, der mir den wunderbaren Titel >> Digitale Dunkelkammer << vererbt hat. Ich hoffe und bin zuversichtlich, dass ich mich dem würdig erwiesen habe.” Die Autor für ein, es als Rezipient selber zu beurteilen, ob sie dem selbst gesetzten hohen Anspruch erfüllt. Nun ja, ohne einen Blick in das Buch geworfen zu haben, kann ich durchaus sagen, dass es so ist. Mir ist Maike Jarsetz aus persönlichem Kontakt und aus ihren Seminaren, Workshops und Videoworkshops sehr gut bekannt. Bei einem Fotoprojekt hat sie mich gerettet, obwohl ich einige Erfahrung mit Photoshop aufweisen kann. 

Nach dieser persönlichen Lobhudelei jetzt ganz subjektiv mein Eindruck von dem gewaltigen Buch, welches schon optisch beweist, dass es sachlich zugehen könnte. Kein Bild ziert das Cover, nur sachliche Druckschrift. Das Buch ist gewaltig im Seitenumfang. Und somit im Gewicht. Daraus schließe ich, dass den Kapiteln auch genügend Raum gegeben wird. Die Kapitel sind überschaubar. Es gibt deren sechs. Die digitale Dunkelkammer – Der fotografische Workflow – Bilder entwickeln – Photoshop-Grundlagentechniken – Kreative Bildbearbeitung – Last, but not least. Die Autorin setzt auch im vorliegenden Buch auf Workshops. Davon finden sich reichlich viele. Das hat einen großen Vorteil. Nämlich den, dass man zu einem Problem oder einer Aufgabenstellung gezielt einen passenden Workshop nachschlagen kann. Frei nach dem Motto “wie war das nochmal”. Sehr wertvoll dann, wenn man nicht ständig alle Möglichkeiten ausschöpft. Und seien wir mal ehrlich, wer von uns macht das schon. Die Vollprofis, ja. Nur die brauchen das Buch nicht. Es richtet sich an uns, die wir Photoshop und Lightroom im Fotoabo auf unserem PC oder Mac installiert haben, aber von dem Funktionsumfang direkt abgeschreckt werden. Schluss damit, greifen wir zu dem erstklassigen Werk von Maike Jarsetz und lassen uns an die Hand nehmen. Ab sofort haben wir die Möglichkeit, unsere fotografische Kreativität voll auszuschöpfen. Unsere Inspiration und Vorstellung des Bildes bei der Aufnahme können wir mit Hilfe der Autorin umsetzen. Der Lerneffekt ist riesig. Nicht nur was den Umgang mit den beiden Programmen angeht. Er geht deutlich darüber hinaus. Maike Jarsetz hat genau so wie wir eine Leidenschaft für digitale Fotografie. Ihre Workshops sind erstklassig. Und jetzt haben wir beides in einem Buch und brauchen nur noch loslegen. Endlich können die auf den Festplatten schlummernden Bilder zu dem werden, wozu sie aufgenommen wurden. Und nur deshalb nicht schon sind, weil es an dem Verständnis für die Bildentwicklung und Bildbearbeitung gefehlt hatte. 
Das Buch erscheint in einer aus heutiger Sicht, schwierigen Zeit. Aus gesundheitlichen Gründen finden Workshops nicht oder nur eingeschränkt statt. Oder man möchte sie aus ebenden Gründen nicht besuchen. Umso wertvoller ist es für uns. Als Maike anfing, das Buch zu schreiben, konnte sie noch nicht ahnen, dass wir ihr heute dafür besonders danken. Wir können die Zeit der Einschränkung der sozialen Kontakte und jetzt auch überhaupt der dunklen Jahreszeit überstehen, in dem wir uns nun endlich mit der nötigen Anleitung unseren Bildern widmen können. Verwandeln wir grandiose Aufnahmen in Kunstwerke, die dann unsere Wände zieren. 

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit Ihren Bildern und der lohnenden Arbeit daran, für die Sie jetzt das passende Tutorial an der Hand haben. Und seien wir noch mal ehrlich, der Preis von unter fünfzig Euro ist es unserer Passion allemal Wert. Ich persönlich legen Ihnen dieses Buch ans Herz. 


Weiterführender Link zum Buch im dpunkt.verlag (öffnet einen neuen Tab in Ihrem Browser): https://dpunkt.de/produkt/maike-jarsetz-digitale-dunkelkammer/