(c) Tom Jacobi - Way to Go

Fotoausstellung Tom Jacobi –„Into the Light“

(c) Tom Jacobi - Way to Go
(c) Tom Jacobi – Way to Go

Nach dem Erfolgsband „Grey Matter(s)“ präsentiert Tom Jacobi einen neuen Werkkreis unter dem Titel „Into the Light“ mit einer gleichnamigen Ausstellung zum Umweltfotofestival in Zingst. Es sind archaische Landschaften, in denen die Zeit still zu stehen scheint. Die Fotografien sind vom Licht erfüllt – entstanden auf einer Reise rund um den Globus. Die Ausstellung wird über das Umweltfotofestival »horizonte zingst« hinaus bis zum 15.08.2018 im Max Hünten Haus in Zingst zu sehen sein.

Vernissage: 12.04. | 19.00Uhr east hotel Hamburg

Das ist die Perspektive des Künstlers: „Als die Gestalt des Zweibeiners im Zwielicht vorgeschichtlichen Dunkels auftauchte, strebte sie dem Licht entgegen. Die Reinheit gleißender Helligkeit und die Symbolik der Farbe Weiß hat für die Menschen seit jeher magische Anziehungskraft.“ Tom Jacobi wendet das alte Wissen um die Magie der Farbe Weiß auf seine Landschaftsfotos an, für die er sieben Kontinente bereist hat.

 „Gott sprach: Es werde Licht“, so die Bibel. Bei den alten Ägyptern war Weiß die Farbe der Freude. „Ein Kind der weißen Henne“ bezeichneten die Römer jemanden, der immer Glück hatte. Im Buddhismus ist die weiße Lotusblüte Symbol der Erleuchtung. Der Papst, als oberster Hirte, trägt Weiß. Weiß ist das Gegenteil von Schwarz, dem Nichts, dem Chaos, das auf ordnende Gestaltung wartet durch das Licht. Der Mensch braucht Weiß, die hellste aller Farben, zum Überleben, sie gibt ihm Halt in einer haltlosen Welt. Mit dem Verständnis um die Macht der Farbe Weiß fotografierte Tom Jacobi Landschaften, die so eine zeitlose Dimension symbolisieren.

Die Ausstellung im east Hotel wird mit deren freundlicher Unterstützung vom 12.04.-19.09.2018 in Hamburg präsentiert.

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Kommentare

Hier klicken zum Kommentieren

  • sehr geehrte Damen und herren,

    Newsletter kunstausstellungen

    informieren sie uns über künftige Ausstellungen

    mit freundlichen grüssen

    Patrik Rubens

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren