Die grosse Objektivreihe 2.0 – Krolop und Gerst

Objektivreihe 2.0 – Krolop&Gerst

Zu Gast bei Krolop & Gerst ist erneut Anders Uschold. Er ist anerkannter Experte und Gutachter für fototechnische Geräte. Auf seine Expertise vertrauen nicht nur Fachmagazine, sondern auch viele Hersteller. Die Objektivreihe 2.0 ist die finale Ergänzung zur Objektivreihe 1. Anders Uschold hat mehr Freiraum und Martin Krolop greift nicht so stark lenkend ein. Fragen von Zuschauern der Objektivreihe 1 werden beantwortet und stehen sozusagen im Fokus. Darüber hinaus hat man sich auch Gäste in das Aufnahmestudio eingeladen, die eigene Frage stellen konnten. 

Nicht nur einmal wird Martin Krolop von Anders Uschold verblüfft. Und das gilt dann auch für uns Rezipienten. Denn auch ich, ich gebe es zu, habe als alter Hase doch noch einiges neu lernen können. Der ein und andere Mythos war mir ja schon bekannt, aber das Anders Uschold so manche Fachbegriffe gar nicht kennt, ist schon interessant. Und das ist nicht abwertend gemeint, denn es sind keine „Fachbegriffe“, sondern Begriffe, die sich die Internet-Fotocommunity ausgedacht haben, wie z.B. purple fringing, um damit einem Problem einen Namen zu geben. Um was es sich genau dabei handelt, bzw. was Anders Uschold darin vermutet, wird in einer der Folgen geklärt. 

In den Folgen 1 und 2 geht es zur Einführung in die Objektivreihe um Anders Uschold selbst. Er berichtet über seinen Werdegang, seine Philosophie und öffnet seine Fototasche für uns. Was sich darin befindet, wird so manchen Techniknerd ganz schön verblüffen. Danach folgen ganz spannende Themen:

Auflösung von Objektiven
Warum sind Objektive teuer
Mikrokontraste
Flares
Innovationen im Objektivbau
Gebogene Sensoren
Billigobjektive
Analoge Objektive
Qualität von Objektiven
Front- und Backfocus
Förderliche Blende
Lagerung von Objektiven
Telekonverter
und vielem mehr. 

Wenn Du Dein Wissen um technische Belange der Fotografie erweitern möchtest, dann kann ich Dir die Objektivreihe sehr empfehlen. Du kannst sie kostenlos als Einzelfolgen auf youtube schauen – was Dich bei 30 Folgen ganz schön auf die Folter spannen wird – oder Dir die DVD kaufen. Das Geld dafür ist sehr gut angelegt. Die Objektivreihe wird sicher sehr lange Zeit aktuell und nichts an ihrem Inhalt wird obsolet geworden sein.

Mit Anders Uschold kommt jemand zu Gehör, der die wichtigen Sprünge in der Entwicklung der Fotografie selbst miterlebt hat. Er hat messtechnische Verfahren selber entwickelt, die heute weltweite anerkannt sind. Da er auch japanisch spricht, bekommt er so manche Informationen am Rande von Pressekonferenzen mit, die uns verborgen bleiben, wenn sich die Fachleute der Unternehmen in der Sicherheit der eigenen Sprache wägen. Ich bin mir sicher, Anders Uschold hat noch viel größeres Wissen als er uns in der Objektivstrecke vermittelt. Sicher ist klar, dass er so manches, was er hinter verschlossenen Türen erzählt bekommen hat, für sich behalten wird. Das kommt an der einen und anderen Stelle auch zum Ausdruck. 

Wo Licht ist, ist auch Schatten und das trifft auch auf die Videostrecke zu. Es wird ein großes Tablet benutzt, auf dem gezeichnet wird. Die Zeichnungen werden zwar gezeigt, aber wenn Anders Uschold im Bild sichtbar etwas zu der Zeichnung erklärt, sieht man nicht, was er Martin Krolop erklärt, dem er sich zuwendet. Es fehlt an einer rückwärtigen Kamera, die zeigen würde, was Anders Uschold gerade dem Martin Krolop erklärt. Manches ist auch etwas schwierig zu begreifen, weil sich Anders Uschold bemüht, mit verständlichen Worten komplizierte Sachverhalte zu erklären. Das wirkt dann schon mal etwas holprig. Bei der Erklärung zum Unterschied in der Schärfentiefe im Vergleich Kleinbild zu MFT u.a. wären beispielhafte Bilder besser für das Verständnis geeignet, als die komplizierte technische Erläuterung. 

Ich wünsche Dir viel Vergnügen und kurzweilige Unterhaltung und ganz viele AHA Momente mit der Objektivstrecke 2. Vielen Dank an dieser Stelle an Martin Krolop  für die DVD und dafür, dass er (Stellvertretend für das gesamte Team) diese Videoreihe geschaffen hat. 


Weiterführender Link (es öffnet sich ein neuer Tab): https://store.krolop-gerst.com/produkt/objektivreihe-2/

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren