Blackrapid R-Strap Hybrid Breath Review

(c) enjoyyourcamera.com
(c) enjoyyourcamera.com

Blackrapid R-Strap Hybrid Breath Doppel Kameragurt, ein langer Name für einen Kameragurt, den es in der zweiten Auflage gibt. Enjoyyourcamera.com hat mir den Gurt zum Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür Ingo Quendler.
Das Wort Breath weist auf die Neuerungen hin. Das Schulterpolster ist neu designed worden. Es ist schmaler und flacher und atmungsaktiv geworden. Auch die Karabiner und die Stopper (Camlock Stopper genannt) sind neu gestaltet worden. Die Stopper sind jetzt durch den Federmechanismus einfacher zu bedienen, weil eben dieser dafür sorgt, dass die Stopper an der Stelle, an die sie hingeschoben wurden, sicher bleiben. Ein Umlegen des Hebels ist für den Klemmvorgang nicht mehr erforderlich. Durch die Stopper kann die Kamera schnell nach hinten auf dem Rücken platziert werden. Das ist sehr praktisch, wenn man sich bücken muss. Die Kamera hat keine Chance auf den Boden zu knallen. Der Karabiner ist jetzt kleiner und mattgrau. Die Verschraubung ist viel griffiger geworden. Der Sicherungsclip (Lockstar Manschette genannt), der zusätzlich noch angebracht werden kann, gibt Sicherheit gegen versehentliches ungewolltes Aufdrehen des Schraubüberwurfs; insbesondere wenn sich Langfinger daran zu schaffen machen wollen. Der Unterarmgurt verhindert das Ab- und Wegrutschen des Schulterpolsters. Dieser kann ebenso abgenommen werden, wie auch der linke Kameragurt.

img_4291 An anderer Stelle in diesem Blog habe ich ein Review zu dem Manfrotto 190go! Carbon Stativ veröffentlicht, in dem davon die Rede ist, an der Gewindeöse den Kameraadapter von Blackrapid einzuschrauben. Auf der Abbildung oben siehst Du, wie prima sich das Stativ an dem Kameragurt tragen lässt. Auf der rechten Seite siehst Du den Lens-Changer, über den ich hier im Blog berichtet habe. Der Gurt ist vielseitig nutzbar. Es muss ja nicht immer eine oder gar zwei Kameras angehängt werden. Das schwerere Zubehör sollte stets an dem rechten Gurt hängen.

(c) Enjoyyourcamera.com
(c) Enjoyyourcamera.com

So sehr man bei der Kameraaufhängung auf Sicherheit bedacht war, so unbedacht war man bei der Befestigung der Gurte an dem Schulterpolster. Ein übler Zeitgenosse kann ganz leicht die Steckschnalle mit zwei Fingern lösen. Warum hat man hier auf die Schnallen mit der Mittelsicherung verzichtet?
Der Kameraadapter ist jetzt standardmäßig mit einem Kunststoffüberzug versehen. Damit sind die Klackergeräusche eliminiert und der Karabiner wird nicht mehr durch das harte Metall des Adapters, welches sich unter dem Kunststoff befindet, beschädigt.

Fazit: Der Blackrapid R-Strap Hybrid Breath ist ein vielseitig und sehr gut verarbeiteter Kameragurt mit vielseitigen Tragemöglichkeiten nicht nur für zwei Kameras, sondern auch für eine Kamera und einem Stativ oder anderem Zubehör, welches schnell zur Hand sein soll.


Weiterführender Link: http://www.enjoyyourcamera.com/Kameragurte/Sling-Kameragurte/Blackrapid-R-Strap-Hybrid-Breathe-Doppel-Kameragurt

Review Manfrotto 190go! Carbon Stativ
Review Lens-Changer


Ich empfehle Dir auch, das Produktvideo anzusehen.

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren