Photoshop Plugin Configurator Reloaded in Version 1.6 veröffentlicht.

Pixelsucht.net hat das PANEL CONFIGURATOR RELOADED überarbeitet. Es steht jetzt in der Version 1.6 1.6.1 (mit V 1.6 gab es bei manchem Nutzer Probleme) zur Verfügung. Ich nutze es selber in Photoshop und kann es Dir einfach nur empfehlen. Mit dem Panel arbeitest Du zielgerichteter und schneller als wenn Du die einzelnen Funktionen manuell aufrufst. Das einzige Manko liegt darin, dass man etwas Zeit aufwenden muss, um sich das Panel für seine eigene Arbeitsweise zu konfigurieren. Diese Zeit investiert man aber nur ein Mal. Thomas gestaltet nämlich die Updates so, dass die bisherigen Einstellungen übernommen werden. Man kann also dort weitermachen, wo man zuletzt aufgehört hat. Einfach Klasse. Vielen Dank Thomas.
Das ist neu:
  • Es können jetzt bis zu drei Panels geöffnet werden
    • An verschiedene Bereiche andockbar
    • Der Name der Panels kann geändert werden (Beim ersten Anruf oder später im Panel-Menü unter „Panel umbenennen“)
    • Alle Einstellungen (Erscheinungsbild, Tooltips, etc.) funktionieren separat für jedes Panel

  •  Die Dropdown-Liste für Arbeitsbereiche, Container-Namen und das SlideIn können nun ausgeblendet werden, um Platz zu sparen


Das Panel bekommst Du hier: https://pixelsucht.net

Update: Thomas hat die V 1.6.1 nachgeschoben, weil manche Nutzer Probleme gemeldet hatten.

Individuelle Fotokurse von UM-PHOTO

Geboten werden Ihnen eine Auswahl an Fotokursen Themenbezogen. Aber es geht auch ganz individuell. Im Online Videochat können wir spezifische Problembereiche abhandeln. Für weitere Infos klick auf das Bild.

In eigener Sache

Unterstütze dieses Fotojournal mit einem monatlichen Beitrag. Das ist ganz einfach über den deutschen Dienstleister Steady möglich.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck