Firmware-Aktualisierungen erweitern den Funktionsumfang von FUJIFILM X-Pro2, X-T2, X-T20 und X100F

Copyright Fujifilm

Firmware-Aktualisierungen erweitern den Funktionsumfang von FUJIFILM X-Pro2, X-T2, X-T20 und X100F

Kleve, 07. September 2017. FUJIFILM kündigt Firmware-Updates für die spiegellosen Systemkameras X-Pro2, X-T2 und X-T20 sowie für die X100F an. Die kostenlosen Aktualisierungen erweitern den Funktionsumfang und verbessern die Bedienung der Kameras. Viele der Änderungen gehen direkt auf Vorschläge und Anregungen von Nutzern zurück.

Mit der jeweils neuen Firmware sind die Kameras unter anderem kompatibel mit der RAW-Konvertierungssoftware „FUJIFILM X RAW STUDIO“. Diese ermöglicht es, die RAW-Daten direkt in der Kamera zu entwickeln, wenn diese via USB-Kabel mit einem Computer verbunden ist (X-Pro2, X-T2 und X100F). Das Update eröffnet dem Fotografen zudem erweiterte Blitzfunktionen bei der Funkfernbedienung von kompatiblen Studioblitzgeräten anderer Hersteller (X-Pro2, X-T2 und X100F). Es bringt zudem einen neuen Algorithmus zur verbesserten AF-C-Nachführung in den Autofokus-Modi „Zone“ und „Verfolgung“ (X-Pro2, X-T2). Die X-Pro2 erhält eine 4K-Video- und Tethered-Shooting-Funktion. Bei der X-T20 ist die Touchscreen-Bedienung bei gleichzeitiger Nutzung des elektronischen Suchers möglich.

Die Firmware-Updates für die X-T2 und X-T20 werden Ende November verfügbar sein, die für die X-Pro2 und X100F Ende Dezember.

Die modellspezifischen Details sind hier ersichtlich: Link