fotoespresso 2/2019

Fotoespresso 2/2019

fotoespresso ist ein kostenfreies Magazin für ambitionierte Fotografen. Von der Technik bis zu Einblicken in die verschiedenen Genres behandelt es die ganze Themenvielfalt der Fotografie. Dabei liefert fotoespresso aber keine ›news in a nutshell‹, sondern unabhängige Beiträge mit fachlicher Tiefe. Wie der Espresso im Namen, so der Inhalt des Magazins: konzentriert, stark und dennoch bekömmlich.

In Ausgabe 2/2019 geht es um die Themen Bildkritik, das Vorhersehen von Motiven in der Reisefotografie und Know-how rund um Photoshop. Außerdem schauen wir uns die Nikon Z6 und das Laowa Probe 24mm f/14 an und stellen die Fotografin Claudia Wycisk vor.

Inhalt

  • Antizipation, Einsatz und immer bereit sein
  • Die Sache mit der Deckkraft und dem Fluss bei Werkzeugen
  • Darkroom und RAW Power: Bildbearbeitung nicht nur auf dem iPad
  • Nikon Z6: ein Erfahrungsbericht
  • Ein bisschen verformen
  • Fotografin im Fokus: Claudia Wycisk
  • Haut weichzeichnen ›auf die Billige‹
  • Kurztest: Laowa Probe 24 mm f/14
  • Einfach (viel) fotografieren
  • Bildkritik und der Umgang damit
  • Lesestoff
  • Interessante Webseiten

Hier erhalten Sie fotoespresso kostenlos im download. Wirklich kostenlos.

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Individuelle Fotokurse von UM-PHOTO

Geboten werden Ihnen eine Auswahl an Fotokursen Themenbezogen. Aber es geht auch ganz individuell. Im Online Videochat können wir spezifische Problembereiche abhandeln. Für weitere Infos klick auf das Bild.

In eigener Sache

Unterstütze dieses Fotojournal mit einem monatlichen Beitrag. Das ist ganz einfach über den deutschen Dienstleister Steady möglich.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck