Copyright Bilder Verlag

Fujifilm X-T2 – Für bessere Fotos von Anfang an!

Copyright Bilder Verlag
Copyright Bilder Verlag

Das Buch zur Kamera Fujifilm X-T2 hat den Untertitel “Für bessere Bilder von Anfang an” und kann durchaus zweideutig verstanden werden, wenn man die Aussage sowohl auf das Buch als auch auf die Kamera bezieht.

Mögen Sie auch keine Kamerahandbücher? Dann geht es Ihnen wie mir. Kamerahandbücher sind trocken und wohl nicht von Fotografen geschrieben. Ich habe mir das Buch zur Kamera angesehen und stelle es hier gerne vor.

Aus dem Inhalt des Buches:

  • Die X-T2 kennenlernen
  • Kreative Filter-Effenkte
  • Professionelle Programme für jede Situation
  • Manuelle Belichtung im Griff
  • Vier Wege zur guten Belichtung
  • Die Autofokus-Fähigkeiten voll ausreizen
  • Bewegte Motive perfekt scharf stellen
  • Weissabgleich und Bildfarben anpassen
  • Spannende Effekte mit der Filmsimulation
  • Für Profis: Farbprofil der X-T2 erstellen
  • Strategien für das entfesselte Blitzen
  • Besondere Herausforderungen meistern
  • Optische Filter: immer noch aktuell
  • Tethered-Aufnahmen
  • Die Fujifilm-Software im Überblick
  • Filmen mit der X-T2

In Kapitel 1.1 geben die Autoren ein Review über die Kamera und betonen dabei die herausragenden Funktionen der Kamera. Die Folgeseiten sind sind für Neulinge mit der Kamera sehr nützlich, denn es werden alle Knöpfe, Räder, Schalter und Funktionen vorgestellt.

Copyright Bildner Verlag
Copyright Bildner Verlag

Das Buch richtet sich an alle Besitzer einer X-T2, die die vielseitigen Möglichkeiten ihrer Kamera entdecken und besser nutzen möchten. Die Autoren zeigen kreative Möglichkeiten auf, um wundervolle und einzigartige Bilder aufzunehmen. Die Inhalte werden praxisnah dargeboten. Das bedeutet eben im Gegensatz zu dem Handbuch von Fujifilm den immens großen Mehrwert des Buches. Die Praxis bringt es an den Tag und Praxis haben die Autoren über alle Maßen. Uns Nutzern der Kamera wird das erforderliche Wissen zur Kamera geboten um typische wie auch anspruchsvolle Fotoaufgaben meistern zu können. In Tips-Boxen werden kurze gezielte Hilfen angeboten. Das gefällt mir sehr gut. In dem Buch fehlt wirklich nichts. Und es wird auch nichts geschönt dargestellt, um etwa dem Hersteller der Kamera zu schmeicheln. Mit der X-T2 möchte man natürlich auch die Filmfunkton nutzen. Und wer da wie ich davon überhaupt keine Ahnung hat, erfährt in dem entsprechenden Kapitel alles Wissenswerte um sofort losfilmen zu können. Aber Filmen ist eine besondere Sache, die es durchaus verdient, sich damit näher zu beschäftigen. Wer das möchte, dem rate ich zu speziellen Lehrbüchern oder Videotutorials.

Fazit: Mit dem Buch von Kyra und Christian Sänger lernen wir nicht nur die Kamera kennen, sondern auch, bessere Bilder zu machen, und zwar von Anfang an. Das Buch ist jeden Cent Wert.

Über die Autoren: Kyra und Christian Sänger sind professionelle Fotografen und erfahrene Fachbuchautoren, die inzwischen über 30 Bücher im Bereich Fotografie und Bildbearbeitung veröffentlicht haben. Wenn sie nicht gerade kommerzielle Fotoprojekte realisieren, sind sie privat mit der Kamera gerne rund um den Globus unterwegs und fotografieren Natur und Tiere aller Art. Sie beschäftigen sich auch mit makrofotografischen Themen, sowie künstlerischer Fotografie.


Weiterführender Link: Bildner Verlag, die mir das Buch für die Rezension zur Verfügung gestellt haben. Vielen Dank dafür an dieser Stelle.

Uwe Möbus

Unter dem Motto "Objektiv Subjektiv" schreibt der Author über Themen rund um die Fotografie und schaut dabei auch über den Tellerrand hinaus.

Bei dem Bemühen um Objektivität können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. Wenn Ihnen etwas auffällt, schreiben Sie bitte eine Nachricht an den Autor.

Uwe Möbus beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit der Fotografie. Seine Erfahrungen gibt er in Trainings, Workshops und individuellen Coaching an alle Interessierte weiter.

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Unterstützer werden

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Das Fotojournal ObjektivSubjektiv.info berichtet rund um die Fotografie und schaut über den Tellerrand hinaus.
Im Titel wird klar, dass alles Objektive von Subjektivität beeinflußt wird. Alles Geschriebene ist meine persönliche Meinung. Und diese ist nicht beeinflußbar, auch nicht mit viel Geld.
Dennoch sei klar gesagt, ohne Sponsoring geht es nicht. Darum danke ich allen, die mir einen Kaffee spenden oder Produkte zusenden, damit ich sie Euch vorstellen kann. Nur so kann auf Werbung und Affiliate Programme verzichtet werden.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren