Tether Shooting Fujifilm X-T3 mit Capture One

Fujifilm X-T3 tether shooting

Fujifilm X-T3 tether shooting

Seit kurzem unterstützt Capture One Pro das tether shooting mit Fujifilm X Kameras. Das ist eine feine Sache, will man die Bilder direkt auf dem großen Computerbildschirm beurteilen. Viele Portraitfotografen shooten tethered im Studio.

Mit Capture One lässt sich die Kamera auch sehr schön fernsteuern. Das ist dann von Vorteil, wenn die Kamera an einem Kran hängt und man nicht heran kommt, um Parameter zu verstellen. In diesem Fall sollte es aber keine Fujifilm X-T3 sein, denn die lässt sich leider nicht fernsteuern, zumindest nicht vollständig. Die Blende kann problemlos gesteuert werden. Das wars dann auch schon. ISO und Zeit können nicht gesteuert werden, sondern müssen an der Kamera an den Drehreglern eingestellt werden. Da ist meine Nikon D5 deutlich im Vorteil, denn bei ihr kann ich alles über Capture One steuern.

Fazit: Tether shooting mit der X-T3 ist nur mit Einschränkung zu nutzen. Hier sollte Fujifilm mit einem Firmwareupdate nachhelfen, bei dem die Steuerung möglich ist, wenn die Drehregler auf A stehen.

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Unterstütze dieses Fotojournal mit einem monatlichen Beitrag. Das ist ganz einfach über den deutschen Dienstleister Steady möglich.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren