Equipment Nodalpunktadapter

Novoflex VR Slim Panoramakopf

 

Das System VR Slim ist das schmalere und leichtere Panoramasystem von Novoflex für digitale Systemkameras mit leichten Objektiven.
Die Verarbeitung ist typisch Novoflex von hoher Güte. Im Lieferumfang befindet sich eine kleine Wasserwaage für den Blitzschuh und eine bebilderte und gut verständliche Gebrauchsanleitung.


Das System besteht aus Q=Mount Mini 90, QPL Slim 50, Panorama 48 und QPL-VR Slim. Mitgeliefert wird etwas Werkzeug, welches u.a. für die Montage der Wechselplatte an der Kamera benötigt wird. Die beiliegende Doppel-1/4 Zoll Schraube ist für den Fall der Nutzung der Panoramascheibe in Kombination mit einer Q=Mount. Dafür wird der Führungspin, mittels des kleinen Inbußschlüssels, herausgedreht.


Die Panorama-Drehplatte hat 4 feste Rastungen für 16, 30, 36 und 48 Schritte. Damit werden gängige Brennweiten für Systemkameras abgedeckt.


Links: Die Drehplatte auf dem Magic Balance mit entnommenen Haltestift und eingesetzter Doppelschraube.
Mitte: Die Klemmung Q=Mount mit der Winkelschiene. Die Klemmung hat eine Mittenmarkierung die dafür sorgt, dass ein zuvor ermittelter Wert wieder leicht eingestellt werden kann.
Oben Rechts: Zu sehen ist, dass eine mittige Ausrichtung des Objektivs immer noch möglich ist dank der Aussparung in der Schiene und die in der Draufsicht gut sichtbare Doppelschraube. Gut zu erkennen ist auch die beidseitige Mittenmarkierung auf der Q=Mount. Rechts unten: Hier ist zu sehen, dass die Skala für die Winkelschritte noch gut ablesbar ist.
Die aufgezeigte Lösung ist für mich optimal. Ich kann alles auf dem MagicBalance belassen.


Die kleine Schnellwechselplatte hat keinen Anschlag. Der Grund dafür liegt in dem Umstand, dass die Platte längs zur Kamera montiert wird. Besser wäre es, eine Platte mit Anschlag zu verwenden und diese in Ausrichtung zur Objektivachse anzubringen und sie mit der dann um 90 Grad versetzten Schnellkupplung zu nutzen. Das erleichtert auch die Klemmung, weil die Rändelschraube dann nach oben oder unten steht und gut gegriffen werden kann. Und sie könnte in der für den Nodalpunkt ermittelten Position verbleiben, solange man immer die selbe Kamera-Objektiv-Kombination verwendet. Diese Option kommt aber nur dann in Frage, wenn bei Ihrer Kamera das Gewinde auch in der Mitte der Objektivachse sitzt und nicht seitlich versetzt ist.
An der Nodalschiene befindet sich die zuvor erwähnte und um jeweils 90 Grad umsetzbare Q=Mount Mini, die den von Novoflex typischen federnd gelagerten Sicherungsstift und eine Mittelmarkierung aufweist. Die Klemmung funktioniert sehr gut wenn man die Kupplung zuvor ganz nach hinten zieht, damit die Rändelschraube gut gegriffen werden kann.
Die Verstellung des Winkels der Nodalschiene ist m.E. nicht gut gelöst. Es ist Vorsicht geboten! Bitte unbedingt die Kamera gut festhalten vor dem Lösen der blauen Rändelschraube (rechts im Bild). Denn die muss sehr weit aufgedreht werden, um die Verzahnung freizugeben. Die Verdrehung ist in 10° Grad Schritten vorgegeben.


Fazit: Ein gutes leichtes System (750 Gramm) für Ein- und Mehrzeilige Panoramen zum immer dabei haben. Negativ ist mir die Verstellung des Winkels der Nodalschiene aufgefallen. Eine deutlich sichtbare Skala gibt es nicht. Die Markierungslinien für die 30°, 50° und 90° sind sehr schlecht erkennbar und leider nicht farblich hervorgehoben. Da hätte ich eine deutlich bessere Lösung erwartet. Auch in Bezug auf die Skalen an den Schienen bin ich nicht überzeugt. Die Zahlen sind ja noch gut zu ablesbar, aber die Striche für die mm sind kaum erkennbar. Ebenso kann der Skalenwert für die Horizontalschiene nicht gut abgelesen werden. Da man deswegen immer die Mittenzentrierung des Objektivs kontrollieren muß, ist auch diese Skala allenfalls ein grober Richtwert. Das es besser geht, sieht man an der Sakala der Panorama-Drehplatte. Da sind die kleinen Striche sehr gut erkennbar. Warum macht man an den Schienen die mm Marken so winzig und undeutlich? Gerade diese sind doch für eine exakte Einstellung wichtig. Novoflex, bitte hier unbedingt nachbessern.
Für den Panoramkopf VR Slim verlangt Novoflex 499,– Euro.


Eine interessante Alternative ist der Panoramkopf von Mengs, den ich hier vorstelle. Dieser ist nicht nur günstiger, sondern weist auch deutlich besser ablesbare Skalen u.a. auf.

Individuelle Fotokurse der Fotografikwerkstatt

Geboten werden Ihnen eine Auswahl an Fotokursen Themenbezogen. Aber es geht auch ganz individuell. Im Online Videochat können wir spezifische Problembereiche abhandeln. Für weitere Infos klick auf das Bild.

Bitte spendier mir einen Kaffee

F-Stop Gear Affiliate Program // Klicke auf das Bild um zu F-Stop Gear zu gelangen.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren