Selfie Stick Dragonfly von Firmcam

Auf der Photo+Adventure war ich u.a. am Stand von firmcam.eu. Dort habe ich den Selfie-Stick bekommen. Herzlichen Dank an dieser Stelle dafür.

Unknown-620x388

Als Messe- und Eventfotograf oftmals auch mit Presseakkreditierung kann man sich nicht immer in die erste Reihe vordrängeln um ein gutes Foto machen zu können. Eine erhöhte Perspektive hat auch noch andere Vorzüge. Mein iPhone reicht für viele Ergänzungsfotos von der Qualität der Bilder her völlig aus. Auch wenn ich als Profi mit Nikon (und nicht mit Sony) arbeite.

Der Stick überzeugt mich durch seine hochwertige Qualität und einfache Handhabung. Durch vier Segmente ist der Stick von 30 bis 95 cm beliebig ausziehbar und mittels Drehklemmung (Twistlock) leicht arretierbar . Damit komme ich locker über die Köpfe der Zuschauer hinweg und kann aus dieser Perspektive klasse Fotos machen. Die Halterung für das iPhone hat eine Klemmung, die mittels einer starken Zugfeder arbeitet und somit Sicherheit gegen das unbeabsichtigte Herausfallen des Smartphonr bietet. Die Halterung kann auch abgeschraubt werden.

Unknown-2-620x388

In zwei klaren Halbschalen aus Kunststoff befindet sich ein Kugelkopf aus Aluminium! Auch die Schraube der Klemmung ist in Metal ausgeführt. Wenn der Kunststoff auch eine gute Qualität hat, kann man von einer langen Gebrauchsfähigkeit ausgehen. Das gefällt. Darauf würde ich auch eine kleine Systemkamera ohne Bedenken befestigen.

Unknown-11-620x388

In der Halterung für das Smartphon ist eine Gewindehülse aus Metall eingelassen. Ein weiterer Punkt, der für liebe zum Detail und zur Qualität spricht.

IMG_0617-600x450

IMG_0615-600x450

IMG_0616-600x450

Der Stick hat unterhalb des gummierten Griffes noch ein normales Kameragewinde. So ist eine Verlängerung z.B. mit einem Einbeinstativ möglich, was noch mal die Einsatzmöglichkeiten deutlich erweitert. Alternativ kann man ja auch mehrere Selfiesticks kombinieren. Ein Lampenstativ kann natürlich auch eingesetzt werden. Damit kommt man dann auch mal locker auf eine Höhe von 5 Metern.

Nur wie löse ich die Kamera bzw. mein iPhone aus? Ganz einfach Mittels einer Fernbedienung für 3 Euro. Es wird die App Snap remote (für iOS und Android erhältlich)  auf dem Smartphone installiert und mittels des winzigen Funkauslösers bedient. Ein Wechsel zur Front- und Rückkamera ist damit mit einem Knopfdruck möglich.

Fazit: Der Selfiestick überzeugt durch seine Details und hochwertige Verarbeitung.

Die Makroaufnahmen habe ich mit dem iPhone gemacht und dazu eine Macrolens aus dem Set von AudiNova verwendet. Diese wird über einen um das Objektiv des Smartphone zu klebenden Metallring magnetisch gehalten. Na ja, gerade so und die Qualität der Linsen geht so.

_DSF4034

Photos einschließlich Beitragsbild bis auf Makrofotos: firmcam.eu
Weiterführender Link: firmcam.eu