SmallRig Cage für die Sony RX0 II-Kamera

SmallRig Cage für die Sony RX0 II-Kamera 2344 bietet Schutz- und Montagepunkte für Sony RX0 II.
Der Cage wird mit der 1/4 “-20 Gewindebohrung auf der Bodenseite an der Kamera befestigt und verdeckt den LCD-Neige-Bildschirm im Selbstauslösermodus nicht.
Der Cage verfügt über mehrere 1/4”-20 Gewindebohrungen und Arri Locating Optionen für die Befestigung von Zubehörteilen, z. B. den Magic Arm 2070 für den Monitor und den Cold Shoe 2260 für das Mikrofon.
Der Cage bietet außerdem einen integrierten Cold Shoe auf der linken Seite für das Mikrofon und ein Gurtloch auf der rechten Seite für die Handschlaufe.
Das vordere 37mm Gewinde ermöglicht außerdem die Montage von Filtern und Weitwinkelobjektiven mit einem Durchmesser von 37mm.
Mit dem optionalen oberen Griff 1984 können Sie die Kamera für low angle Aufnahmen halten.


Hauptmerkmale:
1. Formgepasster Cage für die Sony RX0 II Digitalkamera.
2. Mehrere 1/4 ”-20 Gewindegewinde und Arri Locating Optionen für die Zubehörbefestigung.
3. Der Neigungs-LCD-Bildschirm wird nicht verhindert.
4. 37mm Gewinde für Filter und Weitwinkelobjektiv von 37mm Durchmesser.
5. Ein Gurtlosch auf der rechten Seite für Handschlaufe.

Kompatibilität:
Sony RX0 II

Lieferumfang:
1 x Cage
1 x 1/4 Schraube
1 x Sechskantschlüssel

Produktabmessungen: 73,3 x 55 x 38,1 mm
Paketmaße: 120 x 100 x 40 mm
Nettogewicht: 88g
Paketgewicht: 122g
Material: Aluminiumlegierung

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Unterstütze dieses Fotojournal mit einem monatlichen Beitrag. Das ist ganz einfach über den deutschen Dienstleister Steady möglich.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren