Verspannungen sanft lösen

Dr. Med. Ellen Fischer
Verspannungen sanft lösen – Selbsthilfe mit osteopathischen Techniken
Buchrezension

Was steht das Thema Verspannungen mit Fotografie im Kontext? Fotografen, die mit mehr oder weniger großem Gepäck und schweren Kameras unterwegs sind, leiden durchaus an Verspannungen oder schmerzhaften Beschwerden in den Arm und Schultergelenken. Das kenne ich aus eigener Erfahrung. Und Du oder Sie lieber Leser dieses Beitrags kennen das sicher auch. Da nicht immer Zeit ist, zum Physiotherapeuten in Behandlung zu gehen, ist Selbsthilfe eine Lösung.

Frau Dr. Ellen Fischer erklärt auf 20 Seiten zu Anfang, was Muskeln sind und wie sie funktionieren und um danach darauf einzugehen, wie muskuläre Verspannungen entstehen. Sie erläutert das Entspannungsmodel Release, bespricht die Problematik des krankhaften Schmerzes und stellt die häufig verspannten Muskeln vor.
Ab Seite 71 geht es mit dem zweiten Kapitel „Verspannungen lösen“ weiter. Man kann hier direkt in das Buch einteigen, wenn das erste Kapitel nicht von Interesse ist. Ich bin der Meinung, es verdient besonderer Aufmerksamkeit, denn es macht überhaupt erst verständlich, wie Verspannungen entstehen und ergo vermieden werden können. Gerade die untrainierte Muskulatur ist besonders anfällig. Daher sollte man sich auch unbedingt mit Rehasport beschäftigen und in seinen Alltag einbeziehen. Nur kräftige und trainierte Muskeln können gute Arbeit leisten. Dazu braucht man nicht in ein Fitnessstudio gehen. Viele Kräftigungsübungen kann man genau so gut wie die im Buch vorgestellten Entspannungsübungen zu Hause durchführen.

Die Übungen sind anschaulich bebildert und gut erklärt. Das Eingangsbild zum Kapitel lädt auch direkt dazu ein, mit ihnen zu beginnen. Alle Übungen erfolgen in bequemer Lage oder Haltung. In meiner Reha in einer orthopädischen Fachklinik habe ich sehr viele Übungen zur Kräftigung der Muskulatur kennen gelernt, aber keine der im Buch vorgestellten Übungen zur Entspannung und Förderung der Beweglichkeit. Dieser Aspekt ist leider zu kurz gekommen. Das hervorragende Buch von Frau Dr. med Ellen Fischer schließt die Lücke.

Wissen Sie, wie man die Hauptschlagader entspannt? Nein? Ich auch nicht. Die Übung dazu ist eine Wohltat, auch für die Seele in Kombination mit z.B. einer Achtsamkeitsmeditation.

Ich empfehle Ihnen das Buch und wünsche Ihnen die Zeit zu haben, die Übungen durchzuführen und so wie ich in den Alltag integrieren zu können.

Fazit: Schluss mit Nacken-, Rücken- und Gelenkschmerzen bei uns Fotografen und Filmern dank dem Praxisratgeber von Dr. med. Ellen Fischer.


Das Buch ist im Humboldt Verlag erschienen. https://www.humboldt.de/