Praxishandbuch zur Fujifilm X-T3 – Rezension

Das Praxishandbuch zur Fujifilm X-T3 von Kyra und Christian Sänger habe ich mir genau angeschaut. Ich nutze die Kamera selbst. Hier also meine Rezension des Buches.

Der Untertitel lautet: “Für bessere Fotos von Anfang an”. Das kann ich direkt einmal unterschreiben. Denn ich habe ja bereits eine Rezension zum Buch der Autoren zur X-T2 geschrieben, die Du hier nachlesen kannst.
Das Buch ist nicht nur für die Besitzer einer X-T3 eine wertvolle Hilfe, die Kamera besser kennen zu lernen, sondern auch gerade für diejenigen, die sich mit dem Gedanken tragen, diese Kamera zu erwerben. Denn es werden keine Werbeversprechen wiederholt. Die Kamera wird in der Praxis vorgestellt. Somit ist das Buch auch sehr gut strukturiert. Ich kann direkt zu einem Kapitel gehen, welches mich gerade besonders interessiert, wie zum Beispiel das Filmen mit der X-T3 oder wie das mit dem Fokus-Stacking, auf Deutsch Fokussierreihe, funktioniert.
Zahlreiche Abbildungen tragen sehr gut zum Verständnis bei. Besonders hilfreich sind die Abbildungen aus dem jeweiligen Kameramenü bzw. dessen, was man auf dem Display ablesen kann. So kann man sehr einfach den direkten Bezug zur eigenen Kamera herstellen. “Ah ja, ich sehe, so geht das also” wird Dir nicht nur einmal über die Lippen kommen. Jedenfalls geht es mir so. Als “alter Hase” in Sachen Fotografie ist mir eigentlich alles in Theorie und Praxis geläufig. Aber es mit einer neuen Kamera auszuprobieren, ist doch immer eine neue Herausforderung. Und die lässt sich gerade mit dem Buch zur X-T3 des Autorenpaares Sänger leicht meistern.


Aus dem Inhalt:

  • Die X-T3 von allen Seiten beleuchtet
  • Sofort starten mit der Programmautomatik
  • Kreative Effekte mit den erweiterten Filtern
  • Professionelle Programme für jede Situation
  • Bildgestaltung mit Schärfentiefe
  • Professionell manuell belichten
  • Eigene Programme entwerfen
  • Vier Wege zur guten Belichtung
  • Die Autofokus-Fähigkeiten voll ausreizen
  • Gesichter und Augen im Fokus
  • Filmsimulation und weitere Anpassungen
  • Strategien für das entfesselte Blitzen
  • Besondere Herausforderungen meistern
  • Kreativ Filmen mit der X-T3
  • Passendes Zubehör und Firmware-Upgrade
  • Individuelle Konfiguration und Menükompass

    Hier geht es direkt zum Buch: https://bildnerverlag.de/buecher-mehr/fotografie-bildbearbeitung/kameras/fuji/648/fujifilm-x-t3-fuer-bessere-fotos-von-anfang-an

 

Schreibe etwas

Hier klicken zum Kommentieren

Education

“Mach sichtbar, was vielleicht ohne dich nie wahrgenommen worden wäre.” – Robert Bresson, 1901-1999

objektiv subjektiv

“Ich kann es mir als Verantwortlicher für die Mannschaft nicht erlauben, die Dinge subjektiv zu sehen. Grundsätzlich werde ich versuchen zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv sind. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meinen objektiven festhalten. Wenn sie objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen -der Spieler- mit in meine objektiven einfließen zu lassen.” – Erich Ribbeck

In eigener Sache

Unterstütze dieses Fotojournal mit einem monatlichen Beitrag. Das ist ganz einfach über den deutschen Dienstleister Steady möglich.

Nichts verpassen und den Newsletter abonnieren